Usbekistan – antike Seidenstraße

11-Tagesreise

17. 10. – 27.10.2019

Usbekistan

Die geheimnisvolle Magie der „alten Seidenstraße“ wird lebendig auf einer Reise durch Usbekistan. Wir besuchen die alten orientalischen Städte Samarkand, Buchara und Khiva – Städte, die so alt sind wie Rom und Babylon, mit einer ebenso bewegten wie interessanten Geschichte. Einst passierten Kamelkarawanen auf der Großen Seidenstraße von China gen Westen das Gebiet, heute erleben Sie einen jungen aufstrebenden Staat in dieser für uns neuen Welt – dem Orient zwischen Asien und Europa. Eine Welt, die Sie mit ihrer überwältigenden Architektur mit blauen  Kuppeln, goldenen Ornamenten und formvollendeten Medressen verzaubert. In einer ungewöhnlichen Landschaft aus Wüsten und Oasen begegnen wir gastfreundlichen Menschen – westlich aufgeschlossen und doch fest eingebunden in ihre Jahrtausende alte Kultur.

1. Tag: Frankfurt – Taschkent
Anreise zum Flughafen. Ankunft am Abend und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Taschkent – Khiva
Taschkent ist die größte und modernste Stadt in Zentralasien und eine bedeutende Handelsstadt dazu. Wir besuchen die Medresen Kukeldash und Barak Khan, den Sitz des Mufti von Usbekistan sowie das Kaffal-Schaschi-Mausoleum und den “Freundschaftspalast”. Am Nachmittag fliegen wir nach Urgench und fahren weiter nach Khiva.

3. Tag: Khiva
…ist geschichtlich gesehen untrennbar verbunden mit Sklavenkarawanen, barbarischen Grausamkeiten und endlosen Reisen durch Wüsten und Steppen, die von “wilden Gesellen” unsicher gemacht wurden. Die Altstadt mit ihren Lehmstraßen und Innenhöfen ist noch nicht einmal einen Quadratkilometer groß, beherbergt jedoch mehr als 16 Medresen, umgeben von der 2.200 m langen Stadtmauer. Das Minarett Kaltar Minor ist eines der extravagantesten der Stadt, über und über bedeckt mit blauen Türkisen. Natürlich besuchen wir auch “Kunya Ark”, was soviel wie “alte Zitadelle” bedeutet und eine kleine eigene Stadt in der Stadt zu sein scheint.

4. Tag: Khiva – Buchara
Auf der alten Seidenstraße geht es weiter durch die Kyzylkum Wüste. Zunächst folgt die Straße dem Amudarya Fluss, der die Grenze zu Turkmenistan bildet. Soweit das Auge reicht wird die Landschaft von wilden Büschen und Sträuchern bedeckt, die in den Monaten April und Mai in allen Farben blühen. Schließlich lassen wir die Wüste hinter uns und erreichen Buchara. Imbiß als Mittagessen während der Fahrt. Abendessen im Hotel.

5. – 6. Tag: Buchara
…ist eine sehr alte und traditionsreiche Stadt an der alten Seidenstraße. Im Mittelalter war Buchara eines der bedeutendsten Zentren der Wissenschaft und der orientalischen Kunst. Die Ulugbek Medrese (1417) ist eine der ältesten Koranschulen in Zentralasien. Ein besonderes Erlebnis ist auch ein Bummel in den mittelalterlich anmutenden, von Lehmmauern umsäumten Straßen der Altstadt. Labi-Hauz ist ein romantischer großer alter Platz, der im 17. Jhd. um eine Wasserstelle erbaut wurde und noch heute für die Bewohner ein wichtiger Treffpunkt ist. Hier sitzen die Älteren im Schatten der Maulbeerbäume, spielen Schach oder tauschen Neuigkeiten bei einer Tasse Tee aus.

7. Tag: Samarkand
Fahrt in Richtung Samarkand, über Vobkent. Hier besichtigen Sie das Minarett, welches knapp 40 m hoch ist und aus dem 11. Jahrhundert stammt. Weiterfahrt und Halt in Guijduvan. Der Ort ist vor allem durch seine Keramikwerkstatt bekannt, deren Stücke in der ganzen Welt ausgestellt werden. Am späten Nachmittag Ankunft in Samarkand, der Perle der Islamischen Welt. Imbiß als Mittagessen während der Fahrt. Abendessen im Hotel.

8. Tag: Samarkand
Heute lernen Sie diese märchenhafte Stadt, die einst in vielen Epen und Liedern besungen wurde und zur Zeit der Regentschaft von Timur als die schönste und bedeutendste Stadt der Welt galt, während einer ganztägigen Stadtbesichtigung näher kennen. Zunächst besuchen Sie u.a. das Mausoleum des Gur-e Amir, die einst zu den prachtvollsten Moscheen des Orients zählende Bibi Hanim-Moschee und den wohl schönsten Platz Usbekistans, den Registanplatz. Anschließend fahren Sie in den Norden Samarkands in die beeindruckende Gräberstadt Schah-e Sende, wo
eine ganze Straße mit Grabbauten gepflastert ist. Ein weiterer Höhepunkt ist die berühmte Sternwarte des Ulugbek, die ein Symbol für die Jahrhunderte alte Wissenschaftstradition Samarkands darstellt. Abends erleben Sie ein usbekisches Essen in einem nationalen Familienrestaurant.

9. Tag: Samarkand
Tag zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel.

10. Tag: Samarkand-Taschkent (320 km)
Nach dem Frühstück haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung. Genießen Sie noch einen Bummel durch die belebten Straßen. Am Nachmittag fahren Sie in Richtung Taschkent zurück. Unterwegs besichtigen Sie noch dem Imam Al Buchary Komplex, bevor Sie am Abend in Taschkent eintreffen.

11. Tag: Taschkent-Frankfurt
Kleines frühes Frühstück. Wir nehmen Abschied und fliegen zurück nach Frankfurt, Ankunft am gleichen Tag.

Leistungen:
  • Flug Frankfurt – Taschkent in der Economy-Class (20 kg Freigepäck)
  • Inlandsflug Taschkent – Urgentsch in der Economy-Class
  • Welcome-Drink während der Fahrt zum Airport
  • 2 x Übernachtung/Halbpension in Taschkent
  • 2 x Übernachtung/Halbpension in Urgentsch
  • 3 x Übernachtung/Halbpension in Buchara
  • 3 x Übernachtung/Halbpension in Samarkand
  • Ausführliche Stadtbesichtigung in den einzelnen Städten inkl. Eintritte
  • Abendessen in traditionellen Restaurant und Usbekischen Familien innerhalb der Halbpension
  • Alle Transfers und Besichtigungen mit einem modernen Reisebus mit Klimaanlage
  • Mittags-Imbiß auf den Strecken Chiwa – Buchara und Buchara – Samarkand
  • deutschsprachige Reiseleitung ab und bis Taschkent

Touren- Charakter:
Kultur- und Erlebnisreise zu den Höhepunkten der Antiken Seidenstraße; die touristische Infrastruktur hat sich inzwischen deutlich verbessert. Die Unterbringung erfolgt in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels in Internationaler Kategorie.

Nicht im Reisepreis enthalten:
Visum für Usbekistan inkl. Besorgungskosten (ca. € 100,-), Flughafen- und Sicherheitsgebühren (ca. € 140,-), Reiseversicherungen (Fragen Sie uns nach bestehenden Angeboten der Hanse Merkur.), persönliche Ausgaben.

€ 1659,- pro Person
€ 198,- EZ-Zuschlag

Planen Sie eine Gruppen- oder Vereinsreise?

Wir sind der richtige Ansprechpartner!

Reisesuche